Veranstaltungen

 

11. - 12.02.2020: Praxisforum "Modernes Ersatzteilmanagement in der Instandhaltung"

Das Praxisforum „Modernes Ersatzteilmanagement in der Instandhaltung“ am 11.02. und 12.2.2020 in Mannheim widmet sich den aktuellsten Aspekten und wichtigsten Fragestellungen, mit denen sich das interne Ersatzteilmanagement in der Instandhaltung auseinandersetzt – von der Kostensenkung und Bestandsoptimierung bis hin zur Gestaltung von Lieferantenverträgen und Sicherung der Handlungsfähigkeit. In einer Kombination von interaktiven Experten- und Praxisberichten (DEUTZ, D&TS, Duale Hochschule Baden Württemberg Mannheim, Heidelberger Druckmaschinen, Nexperia Germany, Vattenfall) erfahren Teilnehmer der Veranstaltung, wie sie strukturelle Ziel- und Interessenkonflikte nachhaltig lösen können.

D&TS wird Ihnen u.a. die richtige Route für Ihr Stammdatenmanagement in der Instandhaltung hin zu langfristig hoher Datenqualität Ihrer Ersatzteile aufzeigen. Erfahren Sie von uns, wie Sie MDM-Strategien als Stellhebel für Kostensenkungen nutzen und Ihre Maschinenverfügbarkeit steigern können.

Die wichtigsten Themen im Überblick

  • Ersatzteilstrategien im Spannungsfeld zwischen Kostensenkung und gesteigerter Verfügbarkeit
  • Obsoleszenzmanagement: „End-of-Life“ von Teilen und Materialien mitdenken
  • Bestandsaufnahme und Risikoeinschätzung von Anlagen und Maschinen mit Schlüsselfunktionen
  • Die Rolle von anlagenbezogenen Stammdaten im Asset Life Cycle
  • Standardisierung und Harmonisierung von Ersatzteilprozessen
  • Optimierung von Lieferantenstrategien für das Ersatzteilmanagement
  • Zentral oder dezentral? Bestimmung der optimalen Lagerhaltungsstrategie
  • Bestandscontrolling und KPIs – ist weniger mehr?
  • 3D „Digital Twins“ zur Recherche in technischen Anlageinformationen
  • Ersatzteile mit 3D-Druck: Chancen für das Ersatzteilmanagement

Bei uns erhalten Sie nochmal 20% Rabatt auf den Teilnehmerpreis. Was müssen Sie dafür tun? Bei der Online-Buchung einfach den Code:D&TS20 eingeben oder verwenden Sie die unten zum Download verfügbare Agenda.

Wir freuen uns, Sie auf dem Praxisforum zu begrüßen.

Wenn Sie noch Fragen haben, dann schreibe Sie uns einfach unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Hier können Sie sich direkt bei T.A.Cook online anmelden.

17. - 18.03.2020: 21. Jahrestagung: MainDays 2020 in Berlin

Neben neuen Ansätzen rund um die voranschreitende Digitalisierung stehen die ‚Klassiker‘ eines effizienten Instandhaltungsmanagements im Mittelpunkt der MainDays 2020 vom 17. - 18. März 2020 in Berlin. Die Veranstaltung bietet eine Plattform, um sich mit relevanten Fragestellungen für eine zukunftsfähige Maintenance auseinanderzusetzen: Wie motivieren Sie Ihre Teams, Innovationen anzunehmen und voranzutreiben? Inwieweit müssen Instandhaltungsstrategien angepasst werden und was ist bottom-line von Predictive Maintenance zu erwarten? Welche neuen Möglichkeiten bietet SAP? Und wie lassen sich Prozesse rund um die Auftragsabwicklung und Rückmeldungen durch Einsatz mobiler Lösungen beschleunigen?  Last but not least: Welche Konsequenzen hat der Einsatz von 4.0-Technologie auf die Rechtssicherheit – von Arbeitsschutz- bis hin zu Dokumentationspflichten? Teilnehmer erhalten das Rüstzeug, das sie für eine zeitgemäße Instandhaltung benötigen.

D&TS zeigt Ihnen an diesen Tagen, mit welchen neuen Technologien Sie automatisch optimale Materialstammdaten für Ihre Instandhaltung und den Einkauf erzeugen. 

Freuen Sie sich auf folgende Fachbeiträge 

3M | Bayer | BSH Hausgeräte | Dillinger Hüttenwerke | DSAG | Evonik | Industrie 4.0 Maturity Center | Fraport | Evonik | Fraunhofer-Institut IML | Georgsmarienhütte | Gerolsteiner Brunnen |  GLOBALFOUNDRIES | Michelin Reifenwerke | PHOENIX CONTACT Electronics  | RA Thomas Wilrich | SABIC | thyssenkrupp Steel | Volkswagen | u.v.m.

Die wichtigsten Themen im Überblick

  • Instandhaltungsstrategien im Zeitalter der Digitalisierung – Einsatzszenarien und Praxiserfahrungen zu Predictive Maintenance
  • Digitalisierung: Welche 4.0-Technologien bringen einen echten Mehrwert für die Instandhaltung?
  • Der "Wiki-Effekt": Wissenstransfer, Qualifizierung und Nachwuchsschulung unter Einsatz von Wissensplattformen und AR/VR
  • Sicherheit, Standards, Infrastruktur: Herausforderungen bei der Vernetzung von Anlagen und Einführung von Remote Services
  • Workforce Management: Ressourceneinsatz richtig planen und steuern
  • Von Daten zu Informationen – Datenaufbereitung und -analysen für die Smart Maintenance
  • Digitales Nachrüsten und Retrofit: Industrie-4.0-Ansätze für Brownfield- Anlagen
  • Steuern - aber wie? Sinnvolle Kennzahlen für das Monitoring von Lieferanten, Prozesse und Anlagen
  • Motor für Change: Wie lässt sich systematisches Innovationsmanagement in IH-Organisation und -Prozesse verankern?
  • Der Einsatz vom digitalen Zwilling im Asset Life Cycle Management
  • Mobile Lösungen für Wartungs-, Inspektions- und Prüfvorgänge
  • Fit für die Maintenance von morgen: Erfahrungen aus Reorganisationsprojekten
  • „Zentralorgan“ Arbeitsvorbereitung: Komplexe Anforderungen an den Scheduler und die Ressourcensteuerung umsetzen
  • Von Arbeitsschutz- zu Dokumentationspflichten – Rechtsaspekte beim Einsatz von Robotik und 4.0-Technologie

 Wir freuen uns, Sie auf der Jahrestagung zu begrüßen.

Wenn Sie noch Fragen haben, dann schreibe Sie uns einfach unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Hier können Sie sich direkt bei T.A.Cook online anmelden.

Individuelle eCl@ss-Vor-Ort-Beratung für Maschinen-/Anlagenbauer, Komponenten-Hersteller und produzierende Unternehmen

D&TS und CADENAS unterstützen als offizielle eCl@ss-IT-Service-Provider Unternehmen bei der Einführung von eCl@ss

eCl@ss ist der branchenübergreifende Produktdatenstandard zur Klassifizierung von Produkten und Dienstleistungen, der sich als einziger ISO/IEC-normenkonformer Industriestandard international durchgesetzt hat. D&TS und CADENAS bieten als offizielle eCl@ss-IT-Service-Provider kostenlose, individuell abgestimmte eCl@ss-Vor-Ort-Beratung für Unternehmen.

Optimierung für Vertrieb, Entwicklung und Instandhaltung

Der eCl@ss-Standard empfiehlt sich insbesondere bei klassischen Anwendungen in Beschaffung, Controlling und Vertrieb. Großes Potenzial birgt der Einsatz zudem im unternehmensübergreifenden Prozessdatenmanagement und Engineering. In der Beratung erfahren Sie, wie Sie Ihren Kunden eine optimale Datenqualität zur Verfügung stellen und welche Ziele Sie mit der Anwendung von eCl@ss erreichen:

Vorteile für Maschinen-/Anlagenbauer

  • Lokale und globale Konsolidierung von Materialstammdaten
  • standardisierte Klassifikation von Einzelteilen und Baugruppen
  • eCl@ss-Integration in Engineering und Einkauf
  • Erhöhung der Stammdatenqualität auf Basis der eCl@ss-Klassifikation für Produkte und Dienstleistungen

Vorteile für Komponenten-Hersteller/ Lieferanten:

  • Erschließung neuer und Optimierung bestehender Kundenkreise über eBusiness und digitalen Produktdatenaustausch
  • Steigerung der Produktivität und der Wettbewerbsfähigkeit durch das etablierte eCl@ss-Standardformat>
  • Erhöhung der Stammdatenqualität auf Basis der eCl@ss-Klassifikation für Produkte und Dienstleistungen

Vorteile für produzierende Unternehmen:

    • Harmonisierte und transparente Stammdaten auf Basis der eCl@ss-Klassifikation>
    • Reduzierung der Ersatzteilbestände und Senkung der Lagerkosten
    • Sicherstellung der Anlagenverfügbarkeit

D&TS und CADENAS beraten und unterstützen Sie in allen Phasen der Einführung von eCl@ss. Unsere Unternehmen verfügen über jahrelange Erfahrung und innovative Software-Lösungen, um Ihr Klassifikationsprojekt effizient umzusetzen.

Sie können uns auch direkt anrufen unter +49 (0)2336 42828-0.